Gruppe Holledau Boxer-Klub e.V. - München Landesgruppe Bayern
Gruppe HolledauBoxer-Klub e.V. - MünchenLandesgruppe Bayern

Events 2017

30. Deutsche Meisterschaft FH in Winsen/Luhe, LG Niedersachsen vom  27.-28.10.2017
Alle Holledauer waren erfolgreich

 

Für drei Holledauer Teams ging es am Wochenende vom 27.-28.10.2017 in den hohen Norden nach Winsen/Luhe zur DM FH im BK, nachdem sie sich über die Landesgruppenausscheidung qualifiziert hatten. Lydia Knopek hatte mit Ornella vom Kniebis als Landesmeisterin Bayern bereits eine sichere Fahrkarte und wir haben uns alle sehr gefreut, dass auch der Qualifikationsschnitt von Holger Reinke mit Eyron vom Lankwitzer-Orden und Bernhard Knopek mit Donella von Alt-Bayern für einen der 40 Startplätze auf der DM FH 2017 gereicht hat.

 

Nach fast 800km einfache Fahrt am Donnerstag in Winsen/Luhe angekommen, ging es am späten Nachmittag noch ins Trainingsgelände, das natürlich schon intensiv genutzt war, so dass die Tritte der Trainingsfährten vor uns eine willkommene Übung für die Verleitung waren. Weder Ornella, noch Donella und Eyron ließen sich davon sonderlich beeindrucken.

 

Das Standquartier hatte die Gruppe Winsen/Luhe direkt am Elbufer eingerichtet. In dem dort aufgestellten Zelt fand dann auch am Freitagvormittag die Auslosung statt. Lydia zog das Los mit der Gruppe 2, die dann bereits am Freitagnachmittag an den Start ging. Für Bernhard und Donella war mit der Gruppe 4 der Samstag der Tag der Entscheidung. Holger und Eyron mussten mit dem Los in der Gruppe 7 schließlich bis Sonntag warten.

 

Alle Fährten waren gleichmäßig und fair gelegt. Vielen Dank dafür an die Fährtenleger, die an diesem Wochenende jede Menge Kilometer machten. Die Gruppe Winsen/Luhe hatte sich um gleichmäßiges Fährtengelände bemüht. Am Freitagnachmittag gingen Lydia und Ornella dann an den Start. Der Wetterbericht sagte für das Wochenende schwere Sturmböen bis Orkanstärke an. Ornella ließ sich weder vom Sturm noch von den zahlreichen Wildspuren beeindrucken. Leider kostete ihr am Ende ein Gegenstand, den sie nicht verweisen wollte, das "SG". Mit insgesamt 88 Punkten belegten die beiden in der Gesamtwertung den 23.Platz.

 

Für Donella und Bernhard war es der erste Start bei einer FH DM. Mit ihren knapp 4 Jahren zeigte sie dann am Samstag, ebenfalls bei starkem Wind und vielen Fremdspuren im Fährtenverlauf eine wirklich überzeugende Leistung. Ein Kreisen am zweiten spitzen Winkel kostete ihr am Ende das "V". 93 Punkte standen zum Schluss auf dem Richterblatt. In der Gesamtwertung war dies der 16.Platz.

 

Am späten Samstagnachmittag erreichte uns dann die Nachricht, dass das Elbufer an dem sich das Standquartier mit dem Zelt befand und auch die Caravans abgestellt waren, wegen drohender Sturmflut geräumt werden musste. Die Caravans mussten hinter den schützenden Deich gefahren und dort abgestellt werden. Die Ausrichter mussten das Zelt abbauen und kurzfristig ein Ausweichquartier hinter dem Deich aufbauen. Auch diese logistische Herausforderung meisterte die Gruppe Winsen/Luhe hervorragend. Hut ab für soviel Organisationstalent. Der Sturm schlug dann in der Nacht von Samstag auf Sonntag tatsächlich zu. Dort wo tags zuvor noch das Zelt und die Caravans standen war am Sonntagmorgen tatsächlich alles meterhoch überflutet. Umgestürzte Bäume versperrten die Zufahrt zu den Äckern, die als Fährtengelände am Sonntag geplant waren. Man entschied sich schließlich dafür, für die Gruppe 7 und 8 das Gelände vom Freitag zu verwenden.

Holger startete dann am späten Sonntagvormittag in der Gruppe 7. Von den "Alt-Fährten" am Freitag ließ sich Eyron nicht beeindrucken. Fast bis zum Ende zeigte Eyron eine fehlerfreie Arbeit. Nach dem zweiten spitzen Winkel ging dann sein Temperament mit ihm durch. Den vorletzten Schenkel suchte er dann schon fast im Galopp. Dies kostete dann auch Eyron und Holger das "V". Aber sie setzten noch eins drauf und kamen mit 94 Punkten auf den 15.Platz in der Gesamtwertung.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung und der Gruppe Winsen/Luhe gebührt größter Respekt für das Organisationstalent. Alle Widrigkeiten konnten sie nicht aus der Ruhe bringen. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und die Ausrichtung dieser Meisterschaft.

Für uns war es, trotz Sturm und ADAC-Einsatz wegen Getriebeschaden an Gabi's VW-Buss einen schönen Wochenende. Wir sind auch ein bisschen Stolz, dass alle drei Holledauer Teams bei dieser Meisterschaft erfolgreich waren.

Mit den folgenden Bilder wollen wir euch einen kleinen Eindruck von der FH DM 2017 vermitteln:

FH-LAP der LG Bayern am 24.09.2017 in der Gruppe Mühldorf

 

Die Gruppe Mühldorf war Ausrichter der diesjährigen FH-Landesmeisterschaft in der LG Bayern. Aus Bayern waren insgesamt 5 Teams am Start.
Alleine 4 Teams kamen aus der Gruppe Holledau:
Lydia Knopek mit Ornella v. Kniebis
Lydia Knopek mit Einstein v. Alt-Bayern
Bernhard Knopek mit Donella v. Alt-Bayern
Holger Reinke mit Eyron v. Lankwitzer Orden


und aus der Gr. Isar-Loisach startete außerdem
Birgit Seitz mit Winston v.d. Amperau

für die LG Franken-Oberpfalz, die keine eigene Ausscheidung durchführte, startete Eberhard Bloch mit Ivory v. d. Busch.

Als Leistungsrichter war Dieter Strnad eingeteilt. Für das Einteilen der Fährten war Sepp Großberg verantwortlich. Als Fährtenleger unterstützte ihn Jochen Sonntag.
Herzlichen Dank an die ausrichtende Gruppe, die Fährtenleger und den amtierenden Leistungsrichter.

Eine erfolgreiche Bilanz kann die Gruppe Holledau nach dieser FH-Ausscheidung ziehen. Alle vier Teams konnten die Prüfung erfolgreich abschließen. Die Ergebnisse im Überblick:

Einstein v. Alt-Bayern mit Lydia Knopek: 75 Punkte / befriedigend
Einstein hat sich, 2 1/2-jährig, für die Ausscheidung qualifiziert. Letztlich hatte er noch Probleme, die Konzentration auf die Länge der FH-Fährte ausreichend zu halten. Er kämpfte sich aber bis zum Ende durch.

 

Donella v. Alt-Bayern mit Bernhard Knopek: 90 Punkte / sehr gut
Die Leistung von Donella v. Alt-Bayern wurde insgesamt mit 90 Punkten bewertet. Donella zeigte eine konzentrierte Arbeit. Die Verleitung machte ihr aber Probleme, so dass sie hier die meisten Punkte verlor. Sie ist qualifiziert für die DM-FH 2017 mit einem Quali-Schnitt von 95,33 Punkten. Bleibt abzuwarten, ob es für einen Startplatz bei der Deutschen Meisterschaft rerichen wird.

 

Eyron v. Lankwitzer Orden hatte sich mit Holger Reinke als Hundeführer ebenfalls für die LAP-FH 2017 qualifiziert. Bei der Ausscheidung hatte LR Dieter Strnad am Ende 93 Punkte für das Team im Richterbuch stehen, in der Gesamtwertung Bayern der 2.Platz und ebenfalls qualifiziert für die DM-FH mit einem Quotient von 96,00 Punkten.

Als vierte im Bunde konnte Ornella v. Kniebis mit Lydia Knopek und einem Ergebnis von 95 Punkten die bayerische FH-Meisterschaft erneut für sich entscheiden. Als Landesmeister 2017 haben die beiden die Fahrkarte zur DM-FH in Winsen-Luhe sicher in der Tasche.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei der Gruppe Inntal-Mühldorf für die perfekte Organisation bedanken. Es hat wirklich alles hervorragend gepasst: Einwandfreies Fährtengelände und perfekte Verpflegung. Was den sportlichen Teil betrifft, hat Sepp Großberg wie immer großartige Vorarbeit geleistet und Jochen Sonntag, der mehrere 100km Anfahrt in Kauf genommen hatte, hat seine "Feuertaufe" als Fährtenleger bei seiner ersten FH-LAP mit Bravour bestanden.

 

LAP IPO und LG-Pokal am 03.09.2017 in Pilsting

 

Die diesjährige LAP IPO und der Landesgruppenpokal fand in der Gruppe Pilsting statt. Als Leistungsrichter war Herr Peter Mohnlein eingeteilt. 4 Teams hatten sich für die LAP IPO qualifiziert. Alle konnten die Prüfung erfolgreich beenden und Melanie Unger konnte sich mit Ferro vom Ungerhof für die DM IPO 2017 in Leipzig qualifizieren.

 

Die Gruppe Holledau startete mit einer IPO-Mannschaft beim Landesgruppenpokal:
Abt. A: Donella von Alt-Bayern (HF: Bernhard Knopek)
Abt. B: Leutnant Berry von Allegro (HF: Sam Günther)
Abt. C: Einstein von Alt-Bayern (HF: Lydia Knopek)
In Abt. A kam Donnela von Alt-Bayern mit 86 Punkten aus der Fährte, leider blieb ein Gegenstand liegen. Berry zeigte eine freudige Arbeit in Abt. B. Dadurch, dass der Klettersprung fehlte blieben am Ende 81 Punkte. Einstein startete schließlich in Abt. C für die Gruppe Holledau und konnte mit 93 Punkten mit einem "sg" in Abt. C vom Platz gehen.
Mit insgesamt 260 Punkten kam die Mannschaft der Gruppe Holledau in diesem Jahr auf den 3.Platz.

Herzlichen Dank an die Gruppe Pilsting für die Gastfreundschaft.

Letzte Aktualisierung:

06.04.2018
Frühjahrsprüfung - Ergebnisse
News

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0)8446 929319

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Boxer-Klub e.V. - Gruppe Holledau